Gräner Ödenalpe 1726 m

Radltour am 20. Mai 2022
Rechts gemütliche Runde
Gebiet
Tirol / Tannheimer Berge
Tourenbereich
Tannheimer Tal
Ausgangspunkt
Grän, Ortsteil Lumberg beim Kieswerk, 1146 m (5 EUR)
Höhenunterschied
970 Hm
Gesamtstrecke
34 Km
Zeit Gesamttour
ca. 3 - 4 Std.
Anforderung
Mittelschwere E-MTB Radltour
Kurze Wegbeschreibung
Vom Parkplatz radeln wir am Hotel Lumburger Hof vorbei und nach knapp 300 m biegen wir nach links ein. Nun folgen wir immer den Schildern zum Adlerhost. Zuerst ist die Auffahrt asphaltiert, später geht´s auf Kies und Schotter weiter. Wobei die Weg immer in einem guten Zustand sind. Auf einer Höhe von ca. 1385 m halten wir uns nach rechts und nun beginnt die Abfahrt vorbei am Adlerhorst hinunter bis kurz vor Nesselwängle. Vor der Orstschaft, beim Parkplatz vom Gimoelhaus, geht´s nach rechts und wir unterqueren die Hauptstrasse und sind gleich beim Parkplatz der Krinnenalpbahn. Über den Parkplatz ein Stück nach Westen, dann beginnt die Auffahrt zur Krinnenalpe/Nesselwängler Edenalpe. Bald ist es mit dem Asphalt und wir radeln auf der Rodelbahn hinauf bis wir den Weg zur Krinnenalpe verlassen und gerade weiter radeln bis zur Gräner Edenalpe auf 1680 m. Leider ist hat die Alpe noch geschlossen und so fahren wir weiter in Richtung Süden bis zur Gräner Ödenalpe auf 1726 m die aber auch noch geschlossen ist. Nach einer kurzen Pause geht´s wieder zurück zur Gräner Edenalpe und kurz danach biegen wir nach rechts in den Alpenrosenweg zur Krinnenalpe ein. Kurz vor der Alpe wird die Abfahrt etwas steiler, aber der Weg ist gut ausgebaut und bald schmeckt uns das Weißbier auf der schon offenen Krinnenalpe. Nach der etwas längern Trinkpause geht´s weiter nach Osten und wir radeln auf dem etwas schmalen Meraner Steig unterhalb der Krinnenspitze bis der Steig nach Süden einbiegt. Ab jetzt wird der Weg wieder breiter und schnell fahren wir bergab an der verfallenen Rauther Alpe vorbei hinuter nach Rauth. Weiter geht´s auf Asphalt zur Hauptstrasse, halten uns aber einige Meter vor der Hauptstrasse nach links und ein Radlweg bringt uns zurück zum Parkplatz der Krinnenalpbahn. Weider über den Parkplatz nach Westen und diesmal lassen wir die Auffahrt zur Krinnenalpe links ligen und radeln gerade weiter zum Haldensee. Nun am Südufer am See entlang und weiter an einem kleinen Weiher mit Gasthaus vorbei nach Haldensee. Den Ort durchfahren wir nach Norden und nach dem Hotel Tyrol fahren wir gerade weiter und auf dem Radlweg geht´s nach Grän. Nun nach Lumberg und wir haben unseren Ausgangspunkt erreicht.
Karte
Profil
Powered by Wikiloc
Vor uns der Aggenstein
Hier nach links.....
....und hier nach rechts dem Schild zum Adlerhorst folgen
Der Haldensee mit dem Hotel Laterndlhoh
Ab jtzt geht´s immer bergauf
Gegenüber die Rote Flüh
Die gut ausgebaute Almstrasse zur Nesselwängler Edenalpe
Blick hinüber zur Sulzspitze
Kurz vor der Nesselwängler Edenalpe
Unser Weiterweg ist gut erkennbar. Rechts der Litnisschrofen
Am Ziel, die Gräner Ödenalpe
Bei der Rückfahrt, die Nesselwängler Edenalpe
Am Alpenrosenweg Richtung Krinneralpe
Der Abfahrtsweg zur Krinneralpe
Die umgebaute Krinneralpe
Am Meraner Steig
Die Almstrasse hinunter nach Rauth
Kurz vor Rauth
Links die Jausenstation Klein Meran
Am Haldensee
Vorbei an der Kirche von Grän