Gaichtpaß - Schloßkopf

Radltour am 11. November 2021
Klasse Runde mit 2 Klassezielen: Gaichtpass und Schloßkopf
Gebiet
Tirol / Allgäuer Alpen
Tourenbereich
Tannheimer Tal/Reutte
Ausgangspunkt
Vils, Parkplatz am Sportplatz, 810 m
Höhenunterschied
900 m
Gesamtstrecke
62,6 Km
Zeit Gesamttour
ca. 4 - 5 Std.
Anforderung
Zum Teil schwere E-MTB Tour
Kurze Wegbeschreibung
Wir radeln auf dem breiten Weg immer an der Vils entlang bis nach Pronten. Kommen an der Bergstation von der Breitenbergbahn vorbei und biegen bald nach links ab. Nun weiter am südlichen Ortsrand von Pfronten entlang bis zur Drindlmühle. Bald machen wir einen Bogen nach Süden in das Achtal, wo der Radlweg Richtung Tannheimer Tal beginnt. Bis kurz vor das Gasthaus Fallmühle führt der Weg an der Ostseite der Ach entlang. Dann geht´s auf der Westseite an den Parkplätzen zum Schönkahler und zum Breitenberg vorbei und kommen zur Grenze Bayern/Tirol. Hier ist es vorbei mit dem Radlweg und wir müssen auf der Hauptstrasse bis nach Grän strampeln. In Grän biegen wir nach rechts ab, kommem am Hotel Engel vorbei und halten uns beim Kindergarten nach links. Nun weiter auf dem schmalen Angerweg und Waldwinkel nach Haldensee. Beim Hotel "Liebes Rot Flüh" queren die Haupstrasse und folgen den Schildern zum Haldensee. Bald ereichen wir den See und radeln zuerst am Südufer entlang und weiter bis zur Talstation vom Krinnenlift. Kurz nach der Station beginnt der Radlweg entlang der B199 bis zum Abzweig nach Rauth. Nun folgen ca. 2 Km Fahrt auf der B199 bis die alte Gaichtpassstrasse nach rechts abweigt. Die Abfhart auf der alten Gaichtpassstrasse hinunter nach Weißenbach ist ein Traum. Ab besten die Fotos anschauen. In Weißenbach halten wir uns beim Kreisel nach rechts, fahren über den Lech und radeln weiter bis nach Rieden. In der Ortsmitte nach rechts "Schild Klausenwald" und radeln bergauf bis zum Abzweig zum Schloßkopf. Jetzt beginnt die Auffahrt zur Schaufestung Schloßkopf. Bald wir es steiler und der Weg wird auch schottriger. Auf ca. 1170 m schwenkt der Weg nach Nordosten ein und wir queren, leicht ansteigend, den Südosthang hinauf zur Ruine Schloßkopf. Nach der Besichtigung der sehenswerten Burgruine geht´s auf dem Auffahrtsweg zurück zum Abzweig 1021 m, wo wir nach links abbiegen. Ab jetzt folgen wir immer den Schildern nach Ehenbichl. Wir kommen an den Parkplätzen der Ruine Ehrenberg vorbei und nach dem ganzen Tumult biegen wir nach links in einen breiten Kiesweg ein, der und hinunter zur Asphaltstrasse Ehrenbichl/Reutte bringt. Wir halten uns nach links und kommen bald nach Reutte. Beim Km 48,8 biegen wir nach links in dei Floriangasse ein und bald bringt uns die Anton-Maria-Schyrle-Str. zur B198. Bei einem Einkaufszentrum überqueren wir den Lech und biegen kurz nach der Brücke nach rechts ab. Weiter durch Leschachau nach Oberletzten und an der Bärenfalle vorbei nach Musau. Beim nördlichen Ortsrand von Musau queren wir die Bahn und die Hauptstrasse und radeln gemütlich durch das Ranzental nach Vils unserem Ausgangspunkt.
Karte
Profil
Blick zur Ruine Kalkenstein
Links der Aggenstein
Im Tannheimer Tal
Rote Flüh und Gimpel
Blick zum Einstein
Abfahrt am Gaichtpass
Über den Lech mit Blick zum Säuling
Hier geht´s links zur Ruine Schloßkopf
Links die Gaichtspitze
Reutte
Ehrenberg mit der Hängebrücke
Schl
Abfahrt5 nach Reutte
Ehrenberg mit der Hängebrücke
Auf dem Weg nach Vils