Seegrube 1910 m

Radltour am 23. Juni 2021
Herrliche Tour mit einigen steilen Abschnitten und vielen Einkehrmöglijkeiten
Gipfel
Höchster Punkt: Seegrube 1910 m
Gebiet
Tirol / Karwendel
Tourenbereich
Innsbruck/Nordkette
Ausgangspunkt
Rum, östl. von Innsbruck. Goßer Parkplatz am nordwestlichen Ortsrand, 758 m
Höhenunterschied
1300 m
Gesamtstrecke
27 km
Zeit Gesamttour
ca. 3 - 4 Std.
Anforderung
Schwere MTB Tour
Kurze Wegbeschreibung
Wir radeln vom Parkplatz auf Asphalt nach Nordwesten zum Km 0,8/853 m und fahren hier an einer Kreuzung gerade weiter. Mit dem Asphalt ist es nun vorbei und wir folgen ab jetzt immer den Schildern zu Rumer Alm. Nach einem weiten Linksbogen radeln wir auf der Rodelbahn weiter in Richtung Westen bis nach links der Weg zur nahen Enzianhütte abbiegt. Wir lassen die Enzianhütte links liegen und fahren weiter bergauf bis zum Abzweig nach rechts zur Rumer Alm. Wir radeln noch das kurze Stück zur Rumer Alm hinauf und nach dem einige Fotos im Kasten sind geht´s wieder zurück zum Abzweig und biegen hier nach rechts in den Lackenweg ein. Der Lackenweg zieht sich, meist auf einer Höhe von ca. 1200 m, an den Südhängen vom Arzler Horn entlang nach Westen. Beim Km 7,8/1244 m biegen wir scharf nach rechts ab und nun beginnt die Auffahrt zur Seegrube bzw. Höttinger Alm. Wir radeln in angenehmer Steigung weiter zum Km 9,6/1443 m und biegen hier wieder scharf nach rechts ab. Gerade geht´s hier zur Höttinger Alm. Bald erreichen wir die Waldgrenze und der Weg wird zunehmend steiler und schlechter. Die Bodenstein Alm lassen wir rechts liegen und nun zieht sich der schottrige Weg steil in vielen Serpentinen hinauf zur Bergstation der Nordkettenbahn in der Seegrube. Normalerweise ist hier oben wegen der Bergbahn die Hölle los, doch heute sitzen fast keine Menschen auf der riesigen Terrasse und so genießen wir das verdiente Weißbier, leider ohne Alkohol, in aller Ruhe. Nach der längeren Pause folgt die steile Abfahrt hinunter zum Km 16,5/1443 m, wo wir nach rechts zur Höttinger Alm abbiegen. Nach 1 Km haben wir die herrlich gelegene Höttinger Alm erreicht und es gibt hier Kaffee und Kuchen hoch über Innsbruck. Dann wieder den Kilometer zurück und beim Km 18,5/1443 m gerade (wie bei der Auffahhrt) weiter bis zum Km 20,4/1244 m wo wir nicht nach links in den Lackenweg einbiegen, sondern gerade bis zum Km 20,8/1199 m weiterfahren. Hier nun nach links und leicht bergab nach Osten bis zur Arzler Alm, wo es ein echtes Weißbier gibt. Nach der Rast weiter in Richtubng Osten hinunter in die Mühlauklamm und nach einem kurzen steilen Bergaufstück halten wir uns beim Km 24,5/918 m nach links in einen etwas schmäleren Weg der aber bald wieder zur Forststrasse wird und auf diesem fahren wir weiter am Pumhof, Hernstein und dem Rechenhof vorbei zum Km 26,2/853 m. Jetzt nach rechts auf die Asphaltstrasse und die bringt uns zurück zum Ausgangspunkt.
Karte
Profil
Hier rechts zur Rumer Alm
Rumer Alm
Der Lackenweg
Nun beginnt die Auffahrt nach rechts zur Seegrube
Blick auf Innsbruck und dahinter die Stubaier Alpen
Die steile Strasse im Rückblick
Die Nordkettenbahn
In vielen Serpentinen geht´s hinauf zur Seegrube
Oben sieht man schon die Bergstation
Geschafft!
Links der Patscherkofel
Die Auffahrtstrasse von oben
Ganz schön frech! Rechts von der Bergdohle die Serles und der Habicht
Hotel Seegrube
Nun immer bergab
Weiterfahrt zur Höttinger Alm
Höttinger Alm
Der Blick vom Biergarten auf Innsbruck und rechts den Kalkkögeln
Der Weg zur Höttinger Alm
Die beiden sind bestimmt mit dem Teddybär verwandt
Die Höttinger Alm im Rückblick
Bergiselschanze
Die Arzler Alm
Kurze steile Auffahrt nach der Mühlauklamm
Es ich nicht mehr weit nach Rum