Bärenmoosalpe 1258 m - Pfronten - Fichtlhütte 1527 m

Radltour am 31. Mai 2021
Eine Tour die man immer wieder machen kann
Gebiet
Bayern / Allgäuer Alpen
Tourenbereich
Pfronten
Ausgangspunkt
Pfronten, Vilstal an einer kleinen Brücke über die Vils ca. 2,5 Km vor der Vilstalsäge, 890 m
Höhenunterschied
1200 m
Gesamtstrecke
34 km
Zeit Gesamttour
ca. 4 - 5 Stunden
Anforderung
Schwere Radltour auf meist sehr gut ausgebauten Alm- und Forstsstrassen. Kurze und steile Auffahrt zur Fichthütte, danach muss man schieben, da es zur Zeit sehr viel Schnee hat.
Kurze Wegbeschreibung

Gleich beim Parkplatz fahren wir auf einer Brücke über die Vils halten uns nach links und nach wenigen Meter nach rechts. Hier ist die Bärenmoosalpe schon angeschrieben und steil zieht die Almstrasse den Berg hinauf. Weiter hoch üner der Vils am Nordhang vom Kienberg entlang nach Südwesten bis zum Himmerreich. Hier beginn das Almgelände der Bärenmoosalpe die wir nach einem kurzen Steilstück schon sehen. Nun flach auf dem Weg durch die Wiesen hinüber zur Alm.

Nach einer kurzen Pause geht´s weiter leicht ansteigen in den Wald hinein und nun beginnt die Abfahrt hinunter zum Parkplatz an der Strasse Pfronten/Tannheimer Tal im Achtal. Nun immer den Radlweg folgen über die Fallmühle bis kurz vor Pfronten (km 13,8; 870 m). Hier queren wir die Hauptstrasse, radeln nach Dorf und halten uns beim Dorfweiher nach links. Jetzt weiter über Wiesen nach Ried und in einem weiten Linksbogen auf der Haupstrasse nach Röfleuten. In der Ortschaft ist der Abzweig nach links zur Gundhütte gut beschildert. Die Auffahrt zur Gundhütte ist zu Beginn zwar asphaltiert aber sehr steil. Erst auf der Höhe vom Röfleuterberg geht´s flach weiter. Gemütlich fahren wir weiter zum Abzweig zur Gundhütte und es ist nicht mehr weit zur Hütte. Hier machen wir Mittag und nach Schweinesteak und 2 Weißbier (Alkoholfrei) beginnt die Auffahrt bis kurz vor die Dinserhütte, wobei die ersten 2 km nach der Gundhütte sehr steil sind. Vor der Dinserhütte biegen wir scharf nach rechts ein und bis zur Fichtlhütte ist es jetzt nicht mehr weit. Gleich nach der Fichtlhütte geht´s kurz steil bergab und wegen dem vielen Schnee zur Zeit, müssen wir manchmal schieben. Sehr anstrengend ist ein steiles Schneefeld kurz vor dem Sattel zwischen Edelsberg und Alpspitz. Nach der Schinderei fahren wir flott bergab zum Sportheim Böck, 1461 m neben der Bergstaion der Alpspitzbahn. Hier gibt es Kaffee, Kuchen und ein echtes Weißbier, da es ab jetzt nur noch bergab geht. Nach der Pause fahren wir einige Meter zurück halten uns nach rechts und gleich wieder nach rechts und nach einem Waldstück geht´s wieder nach rechts zur Kappeler Alpe. Nach dem Abzweig wird der Weg steiler und schlechter. Doch ab der Kappeler Alpe fahren wir auf Asphalt hiunter bis zum km 27,9; 1203 m; wo wir nach rechts abbiegen. Nun in einem Rechtsbogen leicht ansteigend bis wir kurz vor dem Ende der Forststrasse nach links in einen Wanderweg einbiegen müssen. Nun müssen wir ein kurzes
Stück die Radl´n durch den Wald schieben, kommen aber bald zu einer Wiese und ab jetzt ist der Wanderweg gut ausgebaut und wir können wieder fahren. Es ist nicht mehr weit zu einer Foststrasse die uns schnell zu unserem Auffahrtsweg beim Röfleuterberg bringt. Nun wie bei der Auffahrt zur Gundhütte bergab nach Röfleuten. Im Ort halten wir uns nach rechts radeln am Hotel Edelsberg vorbei und stossen bald auf die Strasse die in das Vilstal führt. Jetzt sind es nur noch wenige Meter zu unserem Ausgangspunkt.
Karte
Profil
Auffahrt zur Bärenmoosalpe
Im Himmelreich
Im Himmelreich
Die Bärenmoosalpe ist in Sicht
Breitenberg (li) und der Aggenstein (re)
Einstein (li) und derSchönkahler (re)
Bärenmoosalpe
Rückblick
Aggenstein
Im Achtal
Richtung Bläsismühle
Blick auf Pfronten bei der Auffahrt zur Gundhütte
Mittagessen auf der Gundhütte
Links geht´s weiter zur Fichtlhütte
Vor uns die Fichtlhütte
Bei der Fichtlhütte mit Blick auf Pfronten
Fichtlhütte
Der kurze aber steile Stich vor der Fichtlhütte
Der Schnee macht etwas Probleme nach der Fichtlhütte
Hier müss man die Radd´l steil über den Schnee schieben
Abfahrt zum Sportheim Böck
Kurz vor der Kappeler Alpe
Schnelle Abfahrt nach der Kappeler Alpe
Kurze Schiebestrecke
Herrlicher Platz nach der Schiebestrecke
Vor uns der Röfleutenberg
Blick hinauf zum Edelsberg
Flotte Abfahrt nach Röfleuten