Große Naviser Almenrunde

Radltour am 18. August 2017
Mal wieder eine Tour der Extraklasse. Achtung: Laut Schildern ist das Radl´n kurz vor der Weirichalm und ca. 1,5 km danach verboten!
Gipfel
Höchster Punkt: 2262 m Sattel beim Hirschstein
Gebiet
Tirol / Tuxer Alpen
Tourenbereich
Wipptal/Navis
Ausgangspunkt
Parkplatz an der Hauptstrasse in Navis, 1317 m
Höhenunterschied
1500 m
Gesamtstrecke
33 km
Zeit Gesamttour
ca. 5 - 6 Std.
Anforderung
Schwere Radltour
Kurze Wegbeschreibung
Wir radeln zuerst ein Stück auf der asphaltierten Strasse bergauf nach Osten. In der Ortsmitte fahren wir gerade am Weirichbach entlang. Bald beginnt ein Almweg der uns steil auf eine Höehe von gut 1500 m bringt, wo es etwas flacher wird. Beim Abzweig zur Urbeesalm fahren wir gerade weiter und erreichen bald das Almgelände der Weirichalm durch das die Auffahrt zur Alm erfolgt. Die Alm lassen wir rechts liegen und biegen nach Norden ein. Nun wird es wieder steiler und nach 2 Serpentinen und einer Höhe von ca. 1780 m geht´s bergab, wobei der Weg nach Westen führt. Nach einem Gatter und einer Rechtskurve beginnt die Abfahrt zur Forststrasse die vom Parkplatz Schranzberg zur Naviser Hütte führt. Auf 1655 m treffen wir auf die Schotterstrasse und nun beginnt die Auffahrt zur Naviser Hütte, 1767 m. Wir machen auf der Hütte eine Trinkpause, fahren anschließend einige Meter zurück und halten uns dann nach links. Nun beginnt die Auffahrt zur Poltenalm die wir nach ca. 15 Minuten erreichen. Hier oben bestaunen wir die herrliche Aussicht in das Navisertal und zu den Stubaier Alpen im Westen. Gleich nach der Alm nicht die breite Kiesstrasse bergauf nach halbrechts nehmen, sondern ein kurzes Stück auf der Almstrasse zurück abfahren und beim ersten Abzweig nach rechts abbiegen. Bald wird der breite Weg etwas schmäler, jedoch ist er immer gut zu fahren. Nur bei einem Zaun müssen wir die Radl´n durch einen engen Durchschlupf schonglieren. So erreichen wir die Almstrasse die nach rechts zur Klammalm hinaufführt. Wir halten und hier nach rechts und fahren zuerst steil, dann flacher bergab zur Peeralm, 1663 m. Nach der Alm geht´s noch ca. 400 m die Almstrasse hinunter bis nach rechts die Auffahrt zur Seapnalm und Vögeleralm abzweigt. Nun geht´s 5,3 km und ca. 550 Hm den Berg hinauf an der Seapnalm, 2090 m vorbei zur Oberen Vögeleralm, 2173 m. Hier machen wir Pause und nach dem ausgezeichnetem Mittagessen fahren wir wie bei der Auffahrt, zurück bis kurz vor die Seapnalm wo wir nach rechts abbiegen. Die Auffahrt Richtung Wetterkreuz ist steil und die Strasse ist nicht im besten Zustand. Wir fahren rechts am Wetterkreuz vorbei und queren die Mislböden in Richtung Südwesten auf einen Sattel, 2262 m rechts vom Hirschstein. Nun wird der Weg zu einem breiten Steig, doch man kann immer fahren und bald führt der schlechte Weg, zum Teil sehr steil bergab zur Mislalm, 2018 m. Ab der Alm ist der Schotterweg wieder in einem ausgezeichnetem Zustand und so sind wir schnell bei den ersten Häusern im Navisertal. Hier biegen wir auf der Asphaltstrasse nach links ab und radeln auf dem Oberweg über Gänsetrater, am Gasthaus Eppensteiner vorbei weiter durch Schranz und Häusern zurück nach Navis unserem Ausgangspunkt.
Karte
Profil
Jetzt beginnt das Almgebiet der Weirichalm
Rückblick zur Serles
Unterhalb der Weirichalm
Nach der Alm wird es steiler
Gegenüber der Weirichalm liegt die Blasigeralm
Zielwasser!
Der einsame Weg nach der Weirichalm
Im Tal unser Auffahrtsweg
Nun beginnt eine kurze Abfahrt zur Strasse die zur Naviser Hütte führt
Das ?
Die zwei Kreuze von der Naviser Sonnenspitze
An der Auffahrtsstrasse zur Naviser Hütte
Die Naviser Hütte
Unser Ziel für den Mittag, die Obere Vögeler Alm
Hier müssen wir einbiegen nach dem Besuch bei der Poltenalm
Die Naviser Hütte mit dem Naviser Tal
Die Pöltenalm
Auf der anderen Talseite die Peeralm, unserem nächsten Ziel und weit oben die Obere Vögeleralm
Blick zur Schafseitenspitze
Nach der Poltenalm wird der Weg zum Steig.....
....aber er ist immer gut zu befahren
Eigenwillige Konstruktion durch den Zaun
Abfahrt zur Peeralm
Blick zurück Richtung Klammalm
Das Klammbachtal
Kurz vor der Peeralm
Gleich geht´s nach rechts....
...und es beginnt die Auffahrt zur Ob. Vögeleralm
In der Mitte die Naviser Sonnenspitze
Der Olperer, 3476 m
Gleich sind wir bei der Seapnalm
Die Seapnalm
Die Ob. Vögeleralm ist erreicht
Die Ob. Vögeleralm
In den Weg nach rechts müssen wir einbiegen. Links die Seapnalm
Hier nach rechts
Ab jetzt ist es mit der gut ausgebauten Almstrasse vorbei
Die Mislböden
Am Sattel beim Hirschstein
Blick in das Gschnitztal
Eine Traumroute!
Ein kurzer Steilanstieg
Links der Bendelstein
Die steile Abfahrt zur Mislalm
Oberhalb der Mislalm sind wir abgefahren
In der Bildmitte erkennt man die Weirichalm
Nun beginnt die lange Abfahrt Richtung Naviser Tal