Rund um die Kampem

Radltour am 8. Mai 2018
Kurz, eine Traumrunde.
Gipfel
Höchster Punkt: 1512 m
Gebiet
Bayern / Bayerische Voralpen
Tourenbereich
Lenggries
Ausgangspunkt
Lenggries, Parkplatz am Schloß Hohenburg, 717 m (2 EUR)
Höhenunterschied
1500 m
Gesamtstrecke
39 km
Zeit Gesamttour
ca. 5 - 6 Std.
Anforderung
Mittelschwere Radltour
Kurze Wegbeschreibung
Wir radeln vom Parkplatz auf der breiten Forststrasse Richtung Osten und kommen bald an Geisreuth vorbei. Nun immer am Hirschbach entlang und das Tal wir bald enger. Bei einer Verzweigung halten wir uns nach rechts (neue Auffahrt zur Lengrieser Hütte) und kommen zu einer Kreuzung. Hier halten wir uns nach links und es wird nun sehr steil. Bei km 8,1 erreichen wir den alten Auffahrtsweg und wir biegen nach rechts ab und gemütlich radeln wir zur Lenggrieser Hütte, 1338 m (km 10,0). Die Hütte ist noch geschlossen und so radeln wir bald wieder, wie bei der Auffahrt zurück zum Abzeig, fahren aber jetzt gerade (rechts) flach weiter und bei km 12,7 biegen wir scharf nach rechts ab. Nun immer in südlicher Richtung auf der nicht mehr so gut ausgebauten Forststrasse bergauf bis zum Übergang auf 1512 m zur Rauhalm zwischen Brandkopf und Seekarkreuz. Wir sehen unten die Almgebäude und schnell sind wir unten bei den Häusern. Ab der Alm ist der Weg in einem schlechten Zustand und weiter unten verliert sich der Weg ganz. Wir folgen nun einen Wanderweg über die Wiesen und durch ein Feuchtgebiet. Erst bei km 17,2 treffen wir auf eine breite Forststrasse die uns schnell zum Weg Bad Wiessee - Winterstube bringt. Hier nun nach links und ab jetzt fahren wir immer am Söllbach in Richtung Bad Wiessee entlang bis wir bei km 25 (845 m) kurz vor der Söllbachklause nach links in die Auffahrtsstrasse zur Aueralm abbiegen. Die Auffahrt zur Aueralm ist zu Beginn sehr steil und wird erst nach gut 1,5 km etwas falcher. Auf der herrlich gelegenen Aueralm legen wir unsere Mittagspause ein. Im Anschluß fahren wir auf dem gut ausgebauten Almweg weiter zur Neuhüttenalm, 1329 m. Hier nach links und nach einer kurzen aber steilen Abfahrt queren wir auf dem holprigen Almweg nach Süden. Nach den Almwiesen wir der Weg besser und flott fahren wir hinunter zum Hirschtalsattel, 1224 m. Am Sattel nach rechts und nach zwei scharfen Kurven haben wir unsere Auffahrtsroute erreicht (km 33,3 km) und die schnelle Abfahrt zum Parkplatz am Schloß Hohenburg beginnt.
Karte
Profil
Die Fahrt ins Hirschbachtal
Hier nach rechts
Vor uns die Seekaralm
Gleich sind wir bei der Lenggrieser Hütte
Blick zur Zugspitze
Im Süden das Karwendel
Lenggrieser Hütte
Nun wieder ein Stück zurück, mit Blick zum Fockenstein
Von links sind wir gekommen, nun aber nach rechts weiter
Gleich scharf nach rechts!
Immer bergauf nach Süden
Nun nach rechts zur Rauhalm
Am Sattel zwischen Brandkopf und Seekarkreuz (re)
Im Osten R
Die Abfahrt zur Rauhalm
Die Rauhalm
Blick zurück zum Sattel
Nach der ersten Hütte gleich nach links hinunter!
Nach der Alm wird der Weg immer schlechter!
Blick zum Hirschberg
Wo ist der Weg!
Die kurze Schiebestrecke
Weiter auf einer neuen Forststrasse
Rechts gehts zum Bauer in der Alm. Wir sind links gefahren
Hier scharf nach links einbiegen und es beginnt das Steilstück zur Aueralm
Blick zu den (3) Kampen. Links Roß- und Buchstein
Auf der Aueralm
Hirschberg, Setztberg und der Risserkogel im Osten
Der Fockenstein
Auf der Fahrt zur Neuhüttenalm
Vor uns das Neuhütteneck (li)
Von rechts nach links queren wir den Hang in der Bildmitte
Die Neuhüttenalm
In der Mitte geht´s hinüber
Kurze steile Abfahrt
Blick zurück zur Aueralm
Fockenstein und die Neuhüttenalm
Vor uns der Hirschberg
Der Ochsenkamp
Am Hirschtalsattel.