Rund um den Hohen Grasberg - MEINE BERGTOUREN

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rund um den Hohen Grasberg

Touren 2020 > Radltouren
63) Radltour am 19. November 2020
Rund um den Hohen Grasberg
Höchster Punkt: Fischbachalm 1402 m
Gebiet: Karwendel
Tourenbereich: Krün
Ausgangspunkt: Krün, Wanderparkplatz an der Isar, 854 m
Höhenunterschied: 816 m
Gesamtstrecke: 32,1 Km
Zeit (Gesamttour): ca. 3 - 4 Std.
Anforderung: Schwere Radlstrecke mit kurzen Schiebestellen.
Kurze Wegbeschreibung:
Vom Parkplatz einige Meter auf den Isardamm, kurz nach Süden und nach wenigen Metern über die Isarbrücke. Nach der Brücke links abbiegen und nun beginnt die Auffahrt zur Fischbachalm, wobei wir beim Km 0,8; 867 m gerade weietr radeln. Die Forststrasse ist meist gut ausgebaut und erst kurz vor der Fischbachalm wird es steil. Nach gut 6 Km haben wir die Fischbachalm erreicht und machen hier eine längere Pause. Da das Wetter am Nachmittag umschlagen soll, sind wir die einzigen die heute unterwegs sind. Nach der Rast beginnt eine kurze Abfahrt in Richtung Soiern Haus bis zum Km 7,6; 1281 m und fahren hier scharf nach links in den Soiernweg ein. Mit dem gut ausgebauten Weg ist es nun vorbei und nach gut einem Kilometer ist es mit der Fahrerei vorbei. Es folgt nun eine ca. 500 m lange Hangquerung, auf der man nur wenige Meter fahren kann und bei den Schiebepassagen muss man achtgeben, den das Gelände sir steil und auch einwenig ausgesetzt. Doch bald kann man wieder fahren und der Weg geht wieder in eine gut ausgebaute Forststrasse über. Bergab geht´s schnell zur Niederbachelalm Diensthütte und danach wieder kurz den Berg hinauf und weiter an den Südhängen vom Grasberg entlang nach Nordosten. Die Brünstalm liegt einige Meter unte runs und nun folgt eine steile Abfahrt durch den Wald bis auf ca. 850 m hinunter. Flach geht´s weiter bis zum Km 16,8; 840 m und biegen hier nach links ab und folgen nun immer den Schildern nach Wallgau/Krün. Bald kommen wir zur Isar und machen beim Km 24,6; 822 m an einer alten Hütte Brotzeit. Weiter radeln wir kurz bergauf bis es dann auf der Brunnwasserstrasse wieder leicht bergab Richtung Südwesten (Krün) geht. Nun über Wiesen un lichten Wald zum Km 31,3; 867 m, wo wir auf den Auffahrtsweg treffen. Jetzt ist es nicht mehr wiet zum Ausgangspunkt in Krün.
Bemerkungen: Wegen dem etwas schwiergen Teil auf dem Soiernweg, ist die Tour nichts für Anfänger.
Teilnehmer: Rudi und I.
Bitte beachten: Man sollte auf Karten- und Literaturmaterial aus dem jeweiligem Gebiet nicht verzichten und sich vor allem über die aktuelle Wettersituation erkundigen. Am besten nach den GPS Daten fahren!

GPS DATEN  Bitte hier anklicken!
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü