Rechelkopf 1330 m - MEINE BERGTOUREN

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rechelkopf 1330 m

Touren 2018 > Bergtouren
10) Bergtour am 6. April2018
GipfelRechelkopf 1330 m
Gebiet: Bayerische Voralpen
Tourenbereich: Isartal
Ausgangspunkt: Parkplatz bei Grundern südlich von Gaißach, 720 m
Höhenunterschied: 670 m
Zeit (Auf- und Abstieg): ca. 3 - 4 Std.
Anforderung"T1" Wandern.
Kurze Wegbeschreibung:
Bergtour (Aufstieg): Wir queren die Hauptstrasse und folgen einen Fahrweg bis zu einer Gabelung. Hier halten wir uns nach rechts und folgen dem Sonntraten-Steig zuerst nach Osten, später ein Stück nach Norden und bald biegt der Weg nach Westen ein. Auf einer Höhe von ca. 880 m biegen wir nach rechts ab und der Weg wird steiler. 2 mal könne wir über die noch braunen Wiesen abkürzen und kommen so zu einer ALmhütte. Nun noch ein Stück auf dem breiten Weg bis nach rechts der Wanderweg zum Sonntraten abzweigt. Nun auf dem Steig hinauf zum Sonntraten. Den kaum ausgeprägten Gipfel lassen wir links liegen und folgen den Weg Nr. 602A durch den Wald nach Norden. Nach ca. 15 Minuten verlassen wir den Fahrweg und folgen einen markierten Steig bis kurz vor die Schwaigeralm. Nun nach rechts wieder auf einem Fahrweg nach Westen. Wir brauchen nun immer nur den Schildern "Rechelkopf" folgen. Auf 1235 m verlassen wir den Fahrweg nach links und steigen durch den lichten Wald zum Rechelkopf auf.
Bergtour (Abstieg): Vom Gipfel auf dem Aufstiegsweg zurück,  bis kurz vor der Schwaigeralm nach rechts (Schild) ein Steig zur Schwaigeralm abzweigt. Jetzt noch ein kurzes Stück durch den Wald und haben wir dei Almwiesen der Schwaigeralm erreicht. Auf diesen gehen wir in wenigen Minuten direkt zur Alm. Nun auf dem Forstweg kurz bergab bis wir wieder auf den Aufstiegsweg treffen. Auf diesem zurück bis zum Sonntraten und weiter wie beim Aufstieg zum breiten Wirtschaftsweg. Nun gerade weiter weiter und kurz durch den Wald zu den freien Wiesen. Jetzt immer auf dem Sonntraten-Steig steil hinuter zum AUsgangspunkt.
Bemerkungen: Schöne kurze Tour, wenn oben noch zuviel Schnee liegt.
Teilnehmer: Rudi u. I.
Bitte beachten: Man sollte auf Karten- und Literaturmaterial aus dem jeweiligem Gebiet nicht verzichten und sich vor allem über die aktuelle Wettersituation erkundigen!

GPS DATEN Bitte hier anklicken!
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü