Hohe Bleick 1638 m - MEINE BERGTOUREN

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hohe Bleick 1638 m

Touren 2019 > Radl- und Bergtouren
13) Radl- und Bergtour am 23. Mai 2019
Gipfel: Hohe Bleick 1638 m
Gebiet: Ammergauer Alpen
Tourenbereich: Unternogg
Ausgangspunkt: Altenau, Parkplatz kurz nach dem Gasthaus Unternogg, 831 m
Höhenunterschied: 930 m 
Radlstrecke: 700 Hm; 16 km
Aufstieg zu Fuß: 230 Hm
Zeit (Gesamttour): ca. 5 Std.
Anforderung:
Radltour: Meist sehr gut ausgebaute Forststrassen, nur zwischen dem Anwurfplatz bis kurz vor die Lähnbach Hütte muss das Radl bergab geschoben werden.
Bergtour: "T2" Bergwandern.
Kurze Wegbeschreibung:
Radltour (Auffahrt bis zum Radldepot, 1435 m; 10,0 km):
Wir folgen zuerst den Radlweg nach Trauchgau und biegen nach ca. 750 m links ab. Jetzt in westlicher Richtung bis wir bei 1,7 km nach links abbiegen und immer nach Süden radeln. bei Punkt: Km 4,77; 1154 m halten wir uns nach rechts und fahren nach Norden bis auf ca. 1330 m wo wir uns nach links halten. Nach einer scharfen Linkskurve geht´s ein Stück nach Süden bis nach einem weiten Rechtsbogen wieder nach Westen radeln. Auf dem höchsten Punkt der Forststrasse (Km 8,0; 1530 m) lassen wir kurz die Radl´n stehen und steigen kurz durch den Wald zum freien Gipfel vom Hochfeuerkopf, 1541 m auf. Nach einer kurzen Pause gehen wir wieder zurück zu den Radl´n und fahren bergab nach Westen bis zum Anwurfplatz, 1430 m, wo wir die Räder zurücklassen.
Bergtour (Aufstieg zur Hohen Bleick, 1638 m): 
Der Aufstieg zur Hohen Bleick über die Niederbleick ist gut ausgeschildert und führt durch lichten Bergwald und einem kleinen Feuchtgebiet bis kurz unter dem Gipfelkreuz der Niederbleick. Die letzten Meter führen auf einem steilen Grashang hinauf zum Gipfel. Nach einer kurzen Rast gehen wir weiter, leicht absteigend, zur Bleickhütte und weiter nach Süden hinauf zur Hohen Bleick.
Bergtour (Abstieg zum Radldepot): Nach der Gipfelrast geht´s wieder zurück zur Bleickhütte und nach wenigen Aufstiegsmetern Richtung Niederbleick, queren wir den steilen Osthang der Niedernbleick nach Norden zum Aufsteigsweg. Nun zurück zu den Radl´n am Anwurfplatz wie beim Aufstieg.
Radltour (Abfahrt  zum Ausgangspunkt): Zuerst einige Meter bergauf dem Wanderweg folgen nach Nordosten und nun beginnt die Schiebestrecke bergab bis kurz vor die Lähnbach Hütte. Zur Zeit erschweren umgefallene Bäume den Abstieg. Doch ab der Lähnbach Hütte geht´s dann flott hinunter zur Saulochhütte und weiter zum Punkt: Km 14,3; 940 m, wo wir nach rechts abbiegen. Kurz müssen wir bergauf radeln, doch bald geht´s wieder bergab und nach euner scharfen Linkskurve erreichen wir kurz vor dem Ausgangspunkt unsere Auffahrtsroute.
Bemerkungen: Zur Zeit sind umgefallene Bäume ein Hindernis.
Teilnehmer: Rudi u. I.
Bitte beachten: Man sollte auf Karten- und Literaturmaterial aus dem jeweiligem Gebiet nicht verzichten und sich vor allem über die aktuelle Wettersituation erkundigen

GPS DATEN  Bitte hier anklicken!
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü