Hahlekopf 1758 m - MEINE BERGTOUREN

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hahlekopf 1758 m

Touren 2019 > Radl- und Bergtouren
145 Bergtour am 31. Mai 2019
Gipfel: Hahlekopf 1758 m
Gebiet: Allgäuer Alpen (Tannheimer Berge)
Tourenbereich: Reutte
Ausgangspunkt: Frauensee, 970 m oberhalb von Hinterbichl. Zufahrt über Reutte und Lechaschau
Höhenunterschied: 825 m
Radlstrecke: 475 Hm; 4,7 km (einfache Strecke)
Aufstieg zu Fuß: 350 Hm
Zeit (Gesamttour): ca. 3,5 - 4 Std.
Anforderung:
Radltour: Ziemlich steile Auffahrt auf guter Forststrasse
Bergtour: "T2" Bergwandern.
Kurze Wegbeschreibung:
Radltour (Auffahrt bis zum Radldepot, 1445 m; 4,7 km):
Vom Frauensee radeln wir zuerst flach um den See erst dann wird es steiler. Nun immer in der Grundrichtung Westen den Schilder zum Hahlekopf folgen. Auf der Höhe der Sulztaler Hütte deponieren wir wegen der Schneefelder die Räder bei einer Wegverzweigung.
Bergtour (Aufstieg zum Hahlekopf, 1758 m): 
Wir gehen weiter auf der Forststrasse nach rechts nach Westen bis wir das Ende des Weges erreichen. Hier steigen wir weglos steil einen freien Hang mit einigen kleinen Fichten nach Norden auf. Oben auf der Hangkante steigen wir über einen Zaun und sehen nun schon die Hahlealpe. etzt weiter über die freien Wiesen in nordwestlicher Richtung zur Schallerkapelle ca. 1690 m. Gleich nach der Kapelle zeigt uns ein Wegweiser, dass wir nach Norden abbiegen müssen. Nach wenigen Minuten kommen wir zum Hahlejoch und hier beginnt der mit Latschen überwachsenen Gipfelgrat zum Hahlekopf. Meist führt der Steig durch Latschengassen links oder rechts von der Grathöhe. Kurz vor dem Gipfel müssen wir noch in eine Senke absteigen und nach wenigen steileren Aufstiegsmeter haben wir unser Ziel erreicht. 
Bergtour (Abstieg zum Radldepot): Nach der Gipfelrast geht´s wieder zurück zur Hahlealpe und nun folgen wir den markierten Steig durch den Wald hinunter zur Sulztaler Hütte. Von der Hütte zu den Radl´n sind es jetzt nur noch wenige Meter.
Radltour (Abfahrt  zum Ausgangspunkt): Wie Auffahrt.
Bemerkungen: Herrlicher Aussichtberg auf die Tannheimer Berge und den Königsschlösser, Hohenschwangau und Neuschwanstein.
Teilnehmer: Rudi u. I
Bitte beachten: Man sollte auf Karten- und Literaturmaterial aus dem jeweiligem Gebiet nicht verzichten und sich vor allem über die aktuelle Wetterlage erkundigen!

GPS DATEN  Bitte anklicken

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü