Grubenkopf 1847 m - MEINE BERGTOUREN

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Grubenkopf 1847 m

Touren 2016 > Radl- und Bergtouren
16) Radl- und Bergtour am 18. Mai2016
Gipfel: Grubenkopf 1847 m
Gebiet: Ammergauer Alpen
Tourenbereich: Kenzenhütte
Ausgangspunkt: Halblech 830 m am kostenlosen Parkplatz der Kenzenhütte
Höhenunterschied: 1300 m 
Radlstrecke: 730 Hm; 28 km davon ca. 0,4 km Schiebestrecke
Aufstieg zu Fuß: 570 Hm
Zeit (Gesamttour): ca. 5 -6 Std.
Anforderung:
Radltour: Die Forststrassen sind sehr gut ausgebaut und zum Teil asphaltiert. Aber bei der Fahrt zum Buchenberg sind 2 Schiebestrecken, wobei der Teil durch das Tiefental sehr anstrengend ist.
Bergtour: "T2" Bergwandern.
Kurze Wegbeschreibung:
Radltour (Auffahrt zur Kenzenhütte):
Wir radeln auf der asphaltierten Strasse in dads Halblechtal bis zur ersten Kreuzung. Hier geht´s gerade weiter und die Strasse wird nun steiler. Bald wir es wieder gemütlicher und wir erreichen das Almgeläde der Wankalm und bevor wieder der Wald beginnt kommen wir zur herrlich gelegenen Wankerfleckkapelle. Jetzt wird die Steigung wieder größer und auf dem nun nicht mehr asphaltiertem Forstweg erreichen wir das Kenzen-Jagdhaus. Wir lassen das Jagdhaus links linken und nach wenigen Minuten sind wir bei der Kenzenhütte.
Bergtour (Aufstieg):
Nach einer Kaffeepause auf der Hütte zweigt der Steig zum Beckenalmsattel einige Meter nördlich der Hütte ab. Ich bin versehentlich Richtung Süden gegangen (Richtung Lösertaljoch) und müsste deshalb bei einer scharfen Rechtskehre gerade durch unwegsames und vor allem steiles Gelände durch 2 Gräben zum richtigen Weg nach Norden queren. Deshalb sind die GPS Daten der ersten 15 Minuten nach der Hütte falsch. Wieder auf dem richtigen Weg geht´s dann flott nach Osten hinauf auf dem E4 zum Bäckenalmsattel, 1536 m. Am Sattel biegen wir scharf nach links ab und steil führt das schmale Steiglein in vielen Serpentinen eine Steilstufee hinauf. Nach der Stufe erreichen ein Hochplateau das kurz vor der Hirschwanghütte beginnt. Gemütlich gehen wir an der Hütte vorbei und bei einem Wegweiser verlassen wir den Weg zur Klammspitze und biegen nach links ab. Es folgt ein kurzer Abstieg in eine Mulde und wegen der hohen Schneelage ist es nicht so einfach den Aufstiegsweg zu finden. Aber wir haben die richtige Nase und sehen bald die ersten Markierungszeichen. Nach dem kurzen Abstieg drehen wir nach Westen ein und stapfen nur leicht ansteigend durch den lichten Wald in eine runde Scharte wo wir den Ostgrat vom Grubenkopf erreichen. Nun immer etwas südlich der Grathöhe dem kleinen Steiglein folgen bis wir den steien Südrücken vom Grubenkopf erreichen, Hier halten wir uns nach Norden und steil führen die letzten Meter über schrofiges Gelände zum Gipfel hinauf.
Bergtour (Abfstieg): Wie Aufstieg
Radltour (Weiterfahrt): Von der Kenzenhütte fahren wir bis zur Wanckerfleckkapelle ab. Gleich nach der Kapelle links ab und durch die Almwiesen der Wankalm und bei der nächsten Forstsrasse rechts zum Bockstaffsee abbiegen. Weiter am See entlang und ein kurzes Stück bergauf, dann abfahren in die Gaggersau und in einem Linksbogen fahren wir nach Südwesten durch den Wald unter dem Rahmensten entlang bis zum Lobensteinbach. Gleich nach der Brücke scharf nach rechts abbiegen und weiter bergab am Lobentalbach entlang bis zur nächsten Wegkreuzung. Hier nach links und immer den Schildern zum Buchenberg folgen. Bald müssen wir nach rechts in einem Waldweg einbiegen, der bald zu einem Steig wird. Ab und zu müssen wir schieben aber bald treffen wir wieder auf eine gut ausgebaute Foststrasse. Wie bereits vorher folgen wir immer den Wegweisern zum Buchenberg. Meist führt der Weg flach durch den Wald uns so erreichen wir die steile Abfahrt zum Tiefenbach. Eine schmale Brücke führt über den Bach und dann ist schieben bzw. tragen der Radl´n angesagt. Die Steilheit und die zum Teil sehr hohen Stufen aus Brettern oder Wurzeln machen es nicht einfach das Tiefenbachtal auf der anderen Talseite aufzusteigen. Bei einer Holzbank ist die Schinderei vorbei und nach einer kurzen Abfahrt geht´s leicht bergauf zur Strasse von Buching zum Buchenberg. Hier nach links und ´jetzt ist es nicht mehr weit zur Buchenbergalm. Nach der Einkehr fahren wir auf der gut und zum Teil asphaltierten Strasse hinunter nach Buching. Kurz nach dem Ortsbeginn von Buching halten wir uns nach rechts (Kenzenhütte/Halblech) verlassen bald den Ort und über Wiesen radeln wir nach Osten bis zum Wald. Nun folgt eine etwas steilere Abfahrt zum Halblech, wo wir auf den Auffahrtsweg zur Kenzenhütte treffen. Jetzt scharf nach links und in wenigen Minuten sind wir wieder zurück am Ausgangspunkt.
Bemerkungen: Der Grubenkopf ist eine Tour wo man meistens alleine unterwegs ist. 
ACHTUNG: Die GPS Daten der ersten 15 Minuten nach der Hütte sind falsch. Richtigen Weg bei der Kenzenhütte nehmen!
Teilnehmer: Rudi u. I.
Bitte beachten: Man sollte auf Karten- und Literaturmaterial aus dem jeweiligem Gebiet nicht verzichten und sich vor allem über die aktuelle Wettersituation erkundigen

GPS DATEN  Bitte hier anklicken!
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü