Große Naviser Almenrunde - MEINE BERGTOUREN

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Große Naviser Almenrunde

Touren 2017 > Radltouren
39) Radltour am 18. August 2018
Große Naviser Almenrunde
Höchster Punkt: 2262 m Sattel beim Hirschstein
Gebiet: Tuxer Alpen
Tourenbereich: Wipptal/Navis
Ausgangspunkt: Parkplatz an der Hauptstrasse in Navis, 1317 m
Höhenunterschied: 1500 m
Gesamtstrecke: 33 km
Zeit (Gesamttour): ca. 5 - 6  Std.
Anforderung: Schwere Radltour
Kurze Wegbeschreibung:
Wir radeln zuerst ein Stück auf der asphaltierten Strasse bergauf nach Osten. In der Ortsmitte fahren wir gerade am Weirichbach entlang. Bald beginnt ein Almweg der uns steil auf eine Höehe von gut 1500 m bringt, wo es etwas flacher wird. Beim Abzweig zur Urbeesalm fahren wir gerade weiter und erreichen bald das Almgelände der Weirichalm durch das die Auffahrt zur Alm erfolgt. Die Alm lassen wir rechts liegen und biegen nach Norden ein. Nun wird es wieder steiler und nach 2 Serpentinen und einer Höhe von ca. 1780 m geht´s bergab, wobei der Weg nach Westen führt. Nach einem Gatter und einer Rechtskurve beginnt die Abfahrt zur Forststrasse die vom Parkplatz Schranzberg zur Naviser Hütte führt. Auf 1655 m treffen wir auf die Schotterstrasse und nun beginnt die Auffahrt zur Naviser Hütte, 1767 m. Wir machen auf der Hütte eine Trinkpause, fahren anschließend einige Meter zurück und halten uns dann nach links. Nun beginnt die Auffahrt zur Poltenalm die wir nach ca. 15 Minuten erreichen. Hier oben bestaunen wir die herrliche Aussicht in das Navisertal und zu den Stubaier Alpen im Westen. Gleich nach der Alm nicht die breite Kiesstrasse bergauf nach halbrechts nehmen, sondern ein kurzes Stück auf der Almstrasse zurück abfahren und beim ersten Abzweig nach rechts abbiegen. Bald wird der breite Weg etwas schmäler, jedoch ist er immer gut zu fahren. Nur bei einem Zaun müssen wir die Radl´n durch einen engen Durchschlupf schonglieren. So erreichen wir die Almstrasse die nach rechts zur Klammalm hinaufführt. Wir halten und hier nach rechts  und fahren zuerst steil, dann flacher bergab zur Peeralm, 1663 m. Nach der Alm geht´s noch ca. 400 m die Almstrasse hinunter bis nach rechts die Auffahrt zur Seapnalm und Vögeleralm abzweigt. Nun geht´s 5,3 km und ca. 550 Hm den Berg hinauf an der Seapnalm, 2090 m vorbei zur Oberen Vögeleralm, 2173 m. Hier machen wir Pause und nach dem ausgezeichnetem Mittagessen fahren wir wie bei der Auffahrt, zurück bis kurz vor die Seapnalm wo wir nach rechts abbiegen. Die Auffahrt Richtung Wetterkreuz ist steil und die Strasse ist nicht im besten Zustand. Wir fahren rechts am Wetterkreuz vorbei und queren die Mislböden in Richtung Südwesten auf einen Sattel, 2262 m rechts vom Hirschstein. Nun wird der Weg zu einem breiten Steig, doch man kann immer fahren und bald führt der schlechte Weg, zum Teil sehr steil bergab zur Mislalm, 2018 m. Ab der Alm ist der Schotterweg wieder in einem ausgezeichnetem Zustand und so sind wir schnell bei den ersten Häusern im Navisertal. Hier biegen wir auf der Asphaltstrasse nach links ab und radeln auf dem Oberweg über Gänsetrater, am Gasthaus Eppensteiner vorbei weiter durch Schranz und Häusern zurück nach Navis unserem Ausgangspunkt.
Bemerkungen: Mal wieder eine Tour der Extraklasse. Achtung: Laut Schildern ist das Radl´n kurz vor der Weirichalm und ca. 1,5 km danach verboten!
Teilnehmer: Peter und Rudi.
Bitte beachten: Man sollte auf Karten- und Literaturmaterial aus dem jeweiligem Gebiet nicht verzichten und sich vor allem über die aktuelle Wettersituation erkundigen!

GPS DATEN  Bitte hier anklicken!
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü