Galtjoch 2109 m; Rainberg 2020 m - MEINE BERGTOUREN

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Galtjoch 2109 m; Rainberg 2020 m

Touren 2017 > Radl- und Bergtouren
29) Radl- und Bergtour am 26. August 2017
Gipfel: Rainberg 2020 m und Galtjoch 2109 m
Gebiet: Liegfeist Gruppe
Tourenbereich: Rinnen bei Berwang
Ausgangspunkt: Rauth unterhalb von Rinnen, 1160 m
Höhenunterschied: 1120 m;
Radlstrecke:  725 Hm; 7,2 km nur Auffahrt bis zur Reuttener Raazalpe, 1740 m und weiter bis zum Abzweig, 1740 m zum Galtjoch. Gesamtradlstrecke 14,3 km
Aufstieg zu Fuß: 395 Hm
Zeit (Gesamttour): ca. 4,5 - 5 Std.
Anforderung:
Radltour: Die Auffahrt vom Rotlechstausee ist steil und zum Teil etws rau. Der Weg von der Raazalpe zur Ehenbichler Alm sowie die Abfahrt nach Rauth ist in einem ausgezeichneten Zufahrt.
Bergtour: "T3"  anspruchsvolles Bergwandern.
Kurze Wegbeschreibung:
Radltour (Auffahrt): Vom kostenlosen Parkplatz müssen wir ein Stück auf der Anfahrtsstrasse wieder zurück bis auf eine Höhe von ca. 1200 m. Hier nach links die Asphaltstrasse verlassen und in Richtun Nordwesten zum Rotlechstausee abfahren. Wir überqueren die Staumauer, 1050 m und nun beginnt die steile Auffahrt zur Reuttener Raazalpe auf 1736 m. In vielen Kehren führt und die rauhe Almstrasse steil am Rotbach entlang zur Raazalpe. Nach der verdienten Einkehr radeln wir noch einige Minuten durch das Almgelände Richtung Süosten bis wir bei einem Gatter die Radl´n zurücklassen.
Bergtour (Auf- und Abstieg): Wir gehen nun über die Almwiesen, mit zur Zeit vielen Alpenrosen, unter dem Nordhang und später dem Westhang der Abendspitze in Richtung Süden. Bald wir der neu ausgebaute Steig steiler und wir erreichen auf der Grathöhe eine Mulde westlich der Abendspitze. Hier halten wir und nach rechts und steigen über den grasigen Ostrücken bergauf zum großen Gipfelkreuz des Galtjoches, 2109 m. Nach der Brotzeit folgen wir bergab Steigspuren nach Norden, kommen an eine Wasserstelle vorbei und haben bald eine Mulde ca. 1980 m erreicht. Nun folgt der kurze Aufstieg durch Latschen zum Rainberg, der mit einem Vermessungszeichen markiert ist. Nun ist ist es aus mit den Steigspuren und wir steigen weglos den steilen Hang nach Osten ab. Bei einem Weidezaun halten wir uns nach rechts (Süden) und steigen in eine flache Wiese ab. Jetzt gehts weiter in einem weiten Linksbogen durch das Almgelände und steigen zu einer feuchten Flachstelle ab. Wir halten uns nun nach Norden, umgehen einen runden Hügel und so treffen wir bald auf den Aufstiegsweg kurz vor unseren Radl´n.
Radltour (Abfahrt):Vom Radldepot fahren wir kurz nach Südosten und bald haben wir die Ehenbichler Alm erreicht, die am Monatg geschlossen ist. Die vor einigen Jahren neu gebaute Forststrasse zur Ehenbichler Alm bringt uns schnell hinunter nach Rauth, unserem Ausgangspunkt.
Bemerkungen: Zwei herrliche Rundtouren, ob mit dem Radl oder zu Fuß.
Teilnehmer: Rudi u. I.
Bitte beachten: Man sollte auf Karten- und Literaturmaterial aus dem jeweiligem Gebiet nicht verzichten und sich vor allem über die aktuelle Wettersituation erkundigen!

GPS DATEN  Bitte hier anklicken!
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü