Edelsberg 1630 m - MEINE BERGTOUREN

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Edelsberg 1630 m

Touren 2020 > Radl-und Bergtouren
19) Radl- und Bergtour am 27. April 2020
Gipfel: Edelsberg 1630 m
Gebiet: Allgäuer Alpen
Tourenbereich: Nesselwang/Pfronten
Ausgangspunkt: Parkplatz neben der Strasse ca. 250 m nach dem Ortschild von Kappel in Richtung Nesselwang, 885 m
Höhenunterschied: 1100 m
Radlstrecke: 980 m
Aufstieg zu Fuß: 120 m
Gesamtstrecke: 23,8 km
Zeit (Gesamttour): ca. 4 Std.
Anforderung: Schwere Radltour mit steileren Abschnitten und kurzen Schiebestrecken
Kurze Wegbeschreibung:
Radltour (Auffahrt bis zum Radldepot, 1510 m; 16 km):
Vom Parkplatz radeln wir zum Punkt: Km 1,13; 892 m in Richtung Nesselwang. Hier nach links und nach wenigen Meter beginnt die steile Schiebestrecke hinauf zum Kappeler Höhenweg. Am Höhenweg halten wir uns nach rechts und können auf dem schmalen Weg sogar einige Meter fahren. Doch bald müssen wir die Radeln hinunter zu einem Bach schieben und dann geht´s steil zum Teil über Stufen auf der anderen Seite wieder bergauf. Bald können wir aber wieder fahren und erreichen so die Auffahrtsstrasse hinauf zum Sportheim Böck. Um sich die Schieberei zu sparen ist es besser auf dem Radelweg vom Parkplatz naoch Nesselwang zu fahren und dort kurz nach dem Autohaus Schweiger nach links in die Alpenstrasse einbiegen. Nun beginnt die Auffhart an der Kirche Maria Trost vorbei bis zum Punkt: Km 6,8; 1400 m. Hier verlassen wir die Strasse zum Sporthaeim und biegen scharf nach links ein. Die Abfahrt zur Kappeler Alm ist zum Teil sehr steil und ausgewaschen. Ab der Kappeler Alm ist die Strasse größenteils aspaltiert und so sind wir schnell bei Punkt: Km 8,7; 1200 m, wo wir nach rechts abbiegen. Die Forstsrasse ist nur ein kurzes Stück etwas steiler, dann gehts flach in einem weiten Rechtsbogen bis zum Ende der Strasse. Hier nach links schiebend in den Wald und weiter über Wurzeln zu einer kleinen Brücke. Ein kurzes Stück nach der Brücke können wir auf dem Wanderweg wieder fahren und bald erreichen wir wieder eine gut ausgebaute Forststrasse auf der wir flott zur Auffahrtsstrasse Röfleuten/Gundhütte fahren. Nun nach rechts und leicht bergauf, rechts am Röfleuterberg vorbei, Richtung Westen. Beim Abzweig zur Gundhütte fahren wir gerade weiter und bald wird die Auffahrt steiler und zum Schluß sehr steil. Bald stoßen wir auf eine Querstraße und halten wir uns nach rechts. Nun ein kurzes Stück flach nach Nordosten bis nach einer Serpentine nach links die Auffahrt zur Dinserhütte beginnt. Kurz vor der Dinserhütte müssen wir scharf nach rechts abbiegen und nun kommen wir ins freies Gelände. Kurz vor der Fichtelhütte wird es sehr, sehr steil und wenn man auf lockeres Gestein kommt muß einige Meter zur Fichtelhütte geschoben werden. 
Bergtour (Aufstieg zum Edelsberg, 1630 m): 
Bei der Fichtelhütte lassen wir die Radl´n zurück und steigen die gut 120 Höhenmeter über das freie Wiesengelände hinauf zum Edelsberg.
Bergtour (Abstieg zum Radldepot): Wie Aufstieg
Radltour (Abfahrt  zum Ausgangspunkt): 
Die Abfahrt nach der Fichtelhütte beginnt steil und ist anspruchsvoll. Lockeres Gestein, enge Kurven und Schnee erschweren die ersten Meter durch den Wald und weiter zur freien Mulde zwischen Alpspitz und Edelsberg. Doch dann ist es vorbei mit den Schwierigkeiten und schnell geht´s hinunter Richtung Sportheim Böck. Kurz vor dem Haus nach links und gleich wieder nach rechts und so erreichen wir den Abzweig zur Kappeler Alm (Auffahrtspunkt: Km 6,8; 1400 m). Jetzt nach rechts und wie schon einmal heute steil hinunter zur Kappeler Alm. Wir machen eine kurze Pause und dann fahren wir hinunter auf der zum Teil asphaltierten Strasse, gerade vorbei am Abzweig wo wir heute schon mal nach rechts gefaheren sind, nach Kappel. In der Ortmitte von Kappel nach links Richtung Nesselwang und kurz nach dem Ortsschild sind wir an unseren kleinen Parkplatz wieder zurück.
Bemerkungen: Herrliche 8er Runde mit einem kleinen Gipfel. Achtung: Der Parkplatz zur Kappeler Alm und Hündeleshütte ist zur Zeit wegen Corona gesperrt.
Teilnehmer: Rudi und I.
Bitte beachten: Man sollte auf Karten- und Literaturmaterial aus dem jeweiligem Gebiet nicht verzichten und sich vor allem über die aktuelle Wettersituation erkundigen!

GPS DATEN  Bitte hier anklicken!
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü