Ascher Hütte 2256 m - MEINE BERGTOUREN

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ascher Hütte 2256 m

Touren 2017 > Radltouren
28) Radltour am 21. Juni 2017
RadltourAscherhütte 2256 m
Gebiet: Samnaungruppe
Tourenbereich: Paznauntal
Ausgangspunkt: See im Paznauntal. Parkplatz bei der Seilbahn zur Meldrigalm, 1035 m
Höhenunterschied: 1261 m
Länge: 27 km
Zeit : ca. 5 - 6 Stunden
Anforderung: Mittelschwere Radltour, wobei die Abfahrt über die Skipiste ab dem Zeinis Berg zur Talstation der Versingbahn sehr steil ist. Ist man unsicher, ist es besser das Radl zu schieben.
Kurze Wegbeschreibung: Von der Medrichjochbahn radeln wir ca. 200 m auf der Hauptstraße Richtung Landeck und biegen nun nach rechts ab. In einem Linksbogen fahren wir bergauf in Richtung Kirche. Nach dem Ende der Linkskurve halten wir uns rechts und nach wenigen Meter geht links die neue gebaute Rodelbahn ab. Nun immer auf der Rodelbahn zum Teil sehr steil und schottrig zu einem Wasserfall. Kurz nach dem Wasserfall endet der neu gebaute Teil der Rodelbahn und es ist nicht mehr ganz so steil. Bald kreuzen wir die Bergbahn und auf ca. 1685 m kommen wir zu einem Abzweig, wo wir uns nach links halten. Nach einer Linkskurve geht´s noch ein Stück nach Norden und bald haben wir die Medrigalm, 1800 m erreicht. Wir machen einen Trinkstopp und fahren anschließend auf dem Weg Nr. 713 weiter, immer den Wegweiser "Ascher Hütte" folgend. Bei der ersten Verzweigung halten wir uns nach rechts und nun führt uns der Schotterweg in weiten Serpentinen hinauf bis zur Liftstation "Zeinis Berg" auf 2224 m. Nun sehen wir schon fast auf gleicher Höhe die Ascher Hütte. Doch wir müssen noch einige Meter bergauf, bis uns der Weg leicht fallend nach Osten führt. Noch eine Linkskurve, eine Bachdurchfahrt und ein kurzer steiler Aufschwung und wir haben die Ascher Hütte geschafft.  Nach dem ausgezeichneten Mittagsessen fahren wir zurück bis zum Zeinis Berg. Kurz vor den Liftgebäuden biegen wir scharf nach rechts in die Skipiste ein. Zu Beginn können wir noch gut fahren, aber bald wird es steil und die quer zum Hang angelegten Wasserrinnen erschweren uns die Abfahrt. Doch mit Vorsicht und Geschick erreichen wir die Talstation der Versingbahn, 1947 m. Ab hier ca. 150 Meter nach Osten zu einer Brücke und weiter leicht ansteigend zur Versibgalm, 1964 m. Nach der Kaffeepause geht´s wieder zurück zur Talstation der Versingbahn und leicht fallend weiter zur Medrigalm, 1800 m. Nun beginnt die flotte Abfaht nach See, wobei wir uns beim nächsten Abzweig nach links halten und nicht weiter, wie bei der Auffahrt, der Rodelbahn folgen. Die Strasse nach See ist gut ausgeschildert und so erreichen wir problemlos unsereren Ausgangspunkt in See.
Bemerkungen: Beim Start muss man acht geben damit man den Beginn der Rodelbahn findet, da der Weg in einigen alten Beschreibungen nicht mehr existiert.
Teilnehmer: Peter und Rudi
Bitte beachten: Man sollte auf Karten- und Literaturmaterial aus dem jeweiligem Gebiet nicht verzichten und sich vor allem über die aktuelle Wetterlage erkundigen!

GPS DATEN  Bitte hier anklicken!
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü